Ausbildung für Pferd und Reiter

Es gibt keine Schritt für Schritt Anleitung und kein Schema F, das für jeden Menschen oder jedes Pferd passt. Wir alle sind zum Glück individuell. Und dennoch macht es Sinn, einen roten Faden zu haben um weder sich oder seinem Pferd langfristig zu schaden. Es spielt dabei keine Rolle, welcher Pferderasse du verfallen bist oder an welchem Ort du dich gerade befindest, ich hole dich dort ab, wo du gerade stehst.

Verbunden fühle ich mich ganz klar mit der klassischen Reitlehre, welche nicht umsonst seit Jahrhunderten überliefert worden ist. Mein Ziel ist stets ein fittes, bewegungs-kompetentes, selbstbewusstes und motiviertes Pferd, welches sich mit feinen Hilfen am Boden oder im Sattel bewegen kann. Mir ist wichtig, dass mein Reitpferd ausgeglichen ist, sich in Balance bewegen darf und ein Partner für "fast alle Lebenslagen" wird.

Pferdeausbildung beginnt bei mir am Boden; in ganz verschiedenen Führpositionen mit unterschiedlichen Trainingsmöglichkeiten. Ein guter Grundgehorsam ist Voraussetzung für die folgende Longenarbeit mit Hilfe des Kappzaums. Hier kann ich meinem Pferd das Lösen, Stellen, Biegen, Übergänge und Tempounterschiede oder später gar Seitengänge erklären. Hat das Pferd bereits ungesunde Bewegungsmuster entwickelt, kann ich es am Boden über verschiedene Gymnastizierungsideen in gesunde, für das Pferd stärkende Muster umwandeln. Beim Reiten wird die dressurmässige Ausbildung schrittweise fortgeführt und natürlich immer weiter am Sitz sowie an einer feinen Hilfengebung gefeilt. Dabei arbeite ich besonders gerne mit Stangen, Pylonen, Gassen und vor allem so oft wie möglich im Gelände.

Auf dem ganzen Weg verbessern wir unser Körperbewusstsein und schärfen die Wahrnehmung für uns sowie unser Gegenüber. Wir üben uns im Fühlen und lernen unsere Energie ganz bewusst einzusetzen. Das führt mit der Zeit zu einem klaren resp. ganz positiven "Mindset" im Umgang mit Pferd. So entwickeln wir eine gemeinsame Sprache und erheben damit die Beziehung zu diesen hochsensiblen Tieren auf eine neue Stufe.

Über alledem steht immer: Ich habe Zeit. In meinem Unterricht wird ruhig sowie mit Bedacht geübt (alles in allem ziemlich unspektakulär). Du bist bei mir definitiv an der falschen Adresse, wenn du Abkürzungen suchst oder irgendeinen Trick hier und da brauchst. Murks gibt es bei mir keinen und die Fehler suchen wir stets bei uns! Ich spreche Menschen an, die mit Herz und Verstand lernen wollen und sich zum Wohle ihrer Pferde mehr Wissen aneignen bzw. sich stets verbessern möchten.

Nach meiner Ausbildung zur Kauffrau EFZ sowie zur Pferdefachfrau EFZ durfte ich die für mich wichtigsten und richtungsweisenden Wegbegleiter kennen lernen: Thomas Haag, Sonja Bucher, Bent Branderup und Mark Rashid. Mein Wissen über Muskeln, Faszien, Organe, körperliche Zusammenhänge und Biomechanik konnte ich mir in meiner Ausbildung zur osteopathischen Pferdetherapeutin nach Welter-Böller aneignen.
Gerade bilde ich mich in einem sehr umfassenden Lehrgang bei Sonja Bucher/Gentle Balance in Sachen Biomechanik, Training und Verhalten des Pferdes weiter.
Nebst dem Reiten beschäftige ich mich seit einiger Zeit mit Qi Gong und Tai Chi. Prinzipien aus dieser fernöstlichen inneren Kampfkunst findest du in meinem Reitunterricht manchmal wieder.

Kurse 2022

10/12/22

Fondueritt

Beschreibung

Weil es im vergangenen Jahr so schön war und quasi nach Wiederholung schreit, findet auch in diesem Jahr unser Fondueritt für die Pensionäre sowie ihre Reitbeteiligungen statt. Wir starten am Nachmittag zu einem Ausritt bzw. Spaziergang auf den Lindenberg. Nach der Heimkehr treffen wir uns zu einem leckeren Fondue sowie einem kleinen Dessert und lassen den "sportlichen" Nachmittag gemütlichst ausklingen.

Ort

Harzerhof 1, 6289 Hämikon

Zeit

13.30

-

18.00

Uhr

Kursleitung

Nadine Hauri

Freie Plätze

7

Impressionen

"Horsemanship is the art of mastering our own movements, thoughts, emotions and behaviour. Not the horse's."

Mark Rashid